Neugestaltung einer Grundstücksbegrenzung in Rheydt

Die alte Begrenzung ist kaputt und muss erneuert werden.

 

Der Fuß der alten Begrenzungsmauer ist marode und verfault der Sichtschutzzaun soll erhalten bleiben um Kosten zu sparen.

 

Das Nachbar Grundstück liegt 50 cm höher als dieses und der ursprüngliche Baumbestand hat die Begrenzung weg gedrückt.

 

Zumindest muss hier nicht mehr viel freigeräumt werden und wir können mit den Arbeiten beginnen.

 

 

 

Die Mauer ist fertig und kann trocknen

 

Jetzt ist schon viel passiert der Zaun ist demontiert und seitlich gelagert zum Wiederaufbau. 

 

Der Sockel ist ausgegraben und es wurde ein Fundament gegraben um einen Frostsicheren Stand für die neue Begrenzungsmauer zu schaffen.

 

Die Mauer wurde verfüllt und ausgesteift. Als Mauerabschluß wurden Granitplatten mit 20 mm Dicke aufgelegt und vermörtelt.

 

Jetzt muss der Mörtel trocknen und die Wand richtig abbinden.

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Trocknungszeit  kann der Zaun seinen Platz einnehmen

 

Die Wand ist durchgetrocknet  und der Sichtschutzzaun wurde montiert.

 

Die alten Pfosten wurden gekürzt und die Pfostenschuhe wurden eingestemmt um einen optimalen halt zu haben.

 

Die frischen Schnittkanten sind mit Holzschutzlasur auf Naturölbasis behandelt.

 

Aufgrund der neuen (tatsächlichen) Grundstücksgrenze musste das letzte Zaunelement gekürzt werden um in die Flucht zu passen.

 

Die Kunden freuen sich das der Garten endlich wieder abgeschlossen ist und der Zaun den nächsten Sturm mit festem Stand entgegen stehen kann.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0